Kirchhoved Stiftung
Kirchhoved Stiftung

Hier finden Sie uns

Kirchhoved Stiftung

Max-Höra-Str. 25

08645 Bad Elster

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

037437 3502 037437 3502

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Die Gründung der Lilien-Venthe

Im 13. und 14. Jahrhundert war Braunschweig mehrfach Schauplatz zum Teil sehr gewalttätiger innerstädtischer Auseinandersetzungen, „Braunschweiger Schichten“ genannt.


Seit etwa Mitte des 13. Jahrhunderts war die Stadt Mitglied der Hanse, wurde jedoch am 24. Juni 1375 auf dem Hansetag in Lübeck wegen der „Großen Schicht von 1374“, bei der acht Ratsherren von Aufständischen getötet wurden und etliche andere ins Exil fliehen mussten, „verhanst“, das heißt, bis auf Widerruf von der Mitgliedschaft in der Hanse ausgeschlossen.

Erst fünf Jahre später, am 12. August 1380, wurde Braunschweig auf einem weiteren Hansetag in Lübeck wieder in die Hanse aufgenommen.

Die Antwort der Braunschweiger am 23. April 1384 war die Gründung der „Lilien-Venthe"

Die fünfjährige Verhansung hatte nicht nur negative wirtschaftliche
Folgen für die Stadt, sondern schwächte sie auch militärisch aufgrund
des damit gleichzeitig ausgesetzten militärischen Beistandes durch andere Hansestädte.
 
Am 23. April 1384 schlossen sich mit Zustimmung des Rates Bürger der Stadt zusammen, um sich gegenseitig Waffenhilfe bei Bedrohung der Stadt oder ihrer Bürger von außen zu leisten.
 
Henricus, der junge Kerkhof, urkundlich 1382-1395, Ratsmann der Altstadt Braunschweig, bewohnt Haus Nr. 447, im Jahre 1384 als Hauptmann der "Lilien-Venthe" gewählt, übernimmt für Herzog Friedrich von Braunschweig eine Bürgschaft für Schulden desselben beim Rate der Stadt Lüneburg am 19.11.1395

 

Eylart Kerkhove, urkundlich 1348 - 1364, Canonicus zu St. Blasien, Constabel des patricischen Waffenbundes, die Lilien- Venthe.

 

Ilse Kirchhoff,urkundlich 1384 - 1431,  Hausfrau des Bürgermeisters, Hermann v. Vechelde in Braunschweig.

 
Heinrich, der ältere Kerkhof, urkundlich 1392-1435, im Rate der Altstadt zu Braunschweig, bewohnt Haus Nr. 637, stellt der "Lilien-Venthe" zur Verteidigung der Stadt 8 Pferde zur Verfügung.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kirchhoved Stiftung